Endlich! Nach 2 Jahren Absage konnte der Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt zu den Dreiländer-Landesmeisterschaften

der Masters einladen, laut Sportfreund Günther Schmeißer bereits die 20. gemeinsame Meisterschaft. Er war von Anfang an, als früherer Masterswart von Sachsen dabei.

Der Ausrichter: Sportclub Magdeburg organisierte in der ELBE Schwimmhalle unter Abteilungsleiter Martin Woitag und Stellvertreter Bernd Pozorski, mit ihren vielen Helfern, eine tolle Meisterschaft. Gemeldet waren 199 Teilnehmer aus 9 Bundesländern mit 658 Einzelstarts und 55 Staffeln. Allein aus Sachsen-Anhalt nahmen 16 Vereine mit 107 Schwimmern teil. Die Präsidentin des LSVSA Edda Kaminski und der Abteilungsleiter des SCM Martin Woitag eröffneten die Veranstaltung und ehrten die beiden ältesten Teilnehmern: Annemarie Lüdicke von Gut Heil Zerbst und Gottfried Kläring vom SSV Leutsch. Große Aufregung spürte man bei den Masterssportlern nach der langen Wettkampfdurststrecke und Trainingsausfällen durch Corona. Irgendwie war bei vielen Teilnehmern die Wettkampfroutine nach so langer Pause verloren gegangen und viele stellten sich die Frage: Reicht das eingeschränkte Coronatraining für das gemeldete Wettkampfpensum und auch guten Wettkampfzeiten aus? Aber die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Sofern es bestätigt wird, schwamm Stefano Razeto (ST Erzgebirge) einem Weltrekord über 50m Rücken in der AK 35 in 0:26,18 min. und einem Europarekord über 50m Schmetterling in 0:26,38 min. Außerdem wurden 6 neue Deutsche Rekorde aufgestellt. Christel Schulz (SG Einheit Rathenow - AK 80) schwamm die 50m Rücken in 0:46,75 min., Luisa Marie Razeto (ST Erzgebirge – AK 30) die 50m Rücken in 0:30,73 min. und die 50m Schmetterling in 0:28,12 min., Werner Schnabel (USV TU Dresden - AK 85) die 50m Freistil in 0:38,43 min., Frank Schüwe (Berliner TSC – AK 55) die 50m Freistil in 0:26,45min. und Stefano Razeto (ST Erzgebirge - AK 35) die 50m Freistil in 0:22,80 min.

Ein super Kampfgericht, auch unsere Präsidentin sprang als Schiedsrichterin mit ein, sorgte für einen reibungslosen und schnellen Ablauf der Meisterschaft. Von vielen Teilnehmern gab es ein großes Lob, für die gelungene Veranstaltung. Dieses möchte ich weitergeben, an alle ehrenamtlichen Helfer, Kampfrichter, Sanitäter (die zum Glück nicht viel zu tun hatten) und auch den fleißigen Eltern der Nachwuchssportler des SCM für die leckeren Kuchen und Waffeln.

Den Link zum Protokoll finden sie hier.

Text: Angela Franke (Masterswartin des LSVSA)


Sponsoren & Förderer

Lotto Sachsen-Anhalt
Sponsor gesucht
Sponsor gesucht
Sponsor gesucht