Hurra – wir leben noch! Das mag sich so mancher Sportverein in Zeiten von Corona sagen. Die wassersporttreibenden Vereine trifft

es aber besonders hart, denn an ein auch nur annähernd „normalen“ Trainingsbetrieb ist immer noch nicht zu denken. Und Freiwasserschwimmen ist angesichts der momentanen Wetterlage und den fehlenden Möglichkeiten im Harz leider keine Alternative. Aber nicht nur der Sport fällt momentan aus, sondern auch zahlreiche geplante Veranstaltungen in der Kinder- und Jugendarbeit müssen in Zeiten von Masken und 1,50m Mindestabstand ausfallen. Umso mehr freute sich daher jetzt die Schwarzlichttheatergruppe. Für das Projekt „Wir malen uns die Welt – bunt wie’s uns gefällt! Inklusion im Schwarzlichttheater“ erhielt das junge Team um die beiden Jugendwartinnen des Vereins nämlich nun einen Preis vom Jugend Engagement Preis, verbunden mit einem von Günter Papenburg Unternehmensgruppe gestifteten Preisgeld von 500 Euro. Die gleichberechtigte Zusammenarbeit von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Handicap bei der Schaffung und Aufführung neuer Schwarzlichttheaterstücke – und das alles in Eigenregie unter der Anleitung junger Erwachsener überzeugte die Jury. Auch wenn es den Preis diesmal ganz im Sinne von #WirbleibenzuHause leider nicht persönlich bei der Festveranstaltung gab, sondern bei der virtuellen Preisverleihung in den sozialen Medien, freuen sich doch alle Teilnehmer über diese tolle Anerkennung. Und hoffen, dass es bald wieder heißt: Licht aus und Schwarzlicht an – als erste Requisite wird bestimmt ein Coronavirus gebaut.
Grit Kamann-Selbach
Harzer Schwimmverein 2002 Wernigerode


Sponsoren & Förderer

Lotto Sachsen-Anhalt
Sponsor gesucht
Sponsor gesucht
Sponsor gesucht